Beauty

Veröffentlicht am 31.08.2016 von Maja Kautzki

0

Die richtige Hautpflege im Urlaub

Wer sich auf seinen Urlaub vorbereitet und seine Koffer packt, sollte nicht nur an seine Kleidung und Kosmetik denken, sondern auch die nötige Hautpflege, denn auch im Urlaub bzw. ganz besonders im Urlaub benötigt die Haut eine ganz besondere Pflege. Und am besten ist es, die Haut bereits vor dem Urlaub, auf den Urlaub vorzubereiten. Welche Pflege die Haut im Urlaub braucht und wie man sie vorbereiten kann, wir geben Tipps.

Langsam an die Sonne gewöhnen

Wer in den Sommerurlaub fährt oder fliegt sollte die Haut schon zu Hause an die Sonne gewöhnen. Das bedeutet, öfters mal in die Sonne legen. Natürlich nicht übertreiben und auch die Mittagssonne meiden. Es gilt aber die echte, die richtige Sonne an die zu Haut lassen, nicht in ein Solarium legen.

Die Haut sollte auch für der Flugzeit gepflegt werden

Es klingt etwas komisch, aber es ist wichtig, die Haut auch auf bzw. vor der Flugzeit zu pflegen, auch wenn der Flug nicht so lange dauert. Aber die Luft in Flugzeugen ist meist sehr trocken und die Haut sollte deshalb schon vor dem Flug mit reichlich Feuchtigkeit versorgt werden. Zu beachten ist aber, dass auf manchen Flügen nur die sogenannten Reisegrößen an Flüssigkeiten erlaubt sind.

Nicht nur Haut sondern auch Haar braucht Pflege

Im Urlaub wird nicht nur die Haut besonderen Strapazen wie Sonne, Hitze, Chlor- und Meerwasser ausgesetzt, sondern auch das Haar. Deshalb ist es wichtig, dass man zumindest im Urlaub auf noch mehr Strapazen wie Föhn oder Glätteisen verzichtet. Am besten ist es, die Haare an der Luft trocknen zu lassen. Ebenso wichtig ist es, nach jedem Pool- und Meerbad die Haare kurz mit klarem Wasser ab zu duschen.

Sonnenschutz nicht vergessen

In Urlaubsländern ist die Sonne meist etwas intensiver wie bei uns in Österreich, deshalb sollte man auf gar keinen Fall vergessen, sich mit Sonnenschutzcremes einzudecken. Und da heißt es, je heller die Haut, desto höher der Lichtschutzfaktor. Auch dunkle Haut sollte mit einem Faktor von mindestens 30 geschützt werden. Beim Eincremen werden oft Regionen, wie Ohren oder Füße gut und gerne vergessen.

Die Haut bei Sonnenbrand richtig behandeln

Falls alles schützen doch nicht geholfen hat, ist die richtige Pflege der geschädigten Haut sehr wichtig. Ganz oben auf dem Programm steht auf jeden Fall Kühlen. Doch das sollte man auf gar keinen Fall mit Kühlakkus oder Eiswürfeln machen, denn so kann man der Haut noch mehr schaden wie helfen. Am besten eignen sich in kaltem Wasser getränkte Tücher. Aloe Vera beruhigt die Haut und lindert den Schmerz. Die Haut sollte auch mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden. Wenn sich durch den Sonnenbrand bereits Bläschen gebildet haben, ist dringend ein Arzt aufzusuchen.

Wer seine Bräune lange behalten möchte

Im Urlaub ist man schön braun gebrannt und sobald man wieder zu Hause ist, verschwindet die Bräune ganz schnell. Damit das nicht passiert, muss die Haut auch zu Hause mit viel Feuchtigkeit versorgt werden. Auch mit der Ernährung kann man die Haut dabei unterstützen, die Bräune länger zu behalten. Dazu sollte man viel Obst und Gemüse mit Beta-Carotin zu sich nehmen. Dies ist ganz besonders in Karotten, Tomaten, Roter Beete, Melonen und Aprikosen enthalten.

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑