Food

Veröffentlicht am 17.08.2016 von Diana Seeländer

0

BCAA – Branched Chain Amino Acids

Auf dem Markt werden eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln angeboten, und doch sind nicht alle so, wie sie es versprechen. Leider ist auch vieles bedenklich und ziemlich unnötig.

Wie sieht es mit BCAA aus und wie sinnvoll ist es?

Wir wissen das Proteine aus Aminosäureverbindungen bestehen, denn sie sind Grundbausteine unserer Muskulatur. Neun von Ihnen können nicht selbst gebildet werden, d. h. sie sind essentiell und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Die verbleibenden 11 Aminosäuren sind dagegen nicht-essentiell. Drei essentielle Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin, haben aufgrund ihrer Eigenschaften einen ganz besonderen Namen erhalten: BCAA – Branched Chain Amino Acids und wird vor allem als Nahrungsergänzung im Sport eingesetzt.

Wirkung von BCAA

Im Gegensatz zu den meisten Aminosäuren, die erst in der Leber verarbeitet und dann über den Blutkreislauf zu den Muskeln gebracht werden, besitzen BCAA die Eigenschaft, sofort in die Muskulatur zu wandern. Somit stehen sie durch die Verstoffwechselung in den Muskeln sofort zum Aufbau und zur Energieversorgung bereit.

Für was sind die 3 Aminosäuren zuständig?

Leucin – ist zum Erhalt und am Aufbau der muskulären Strukturen beteiligt
Valin – trägt zur Ernährung der Muskulatur bei, durch die Energiegewinnung aus der Nahrung
Isoleucin – zuständig für die Energieversorgung der Muskelzellen

Proteinsynthese – Unterstützung

Mit noch einer zweiten Eigenschaft bestechen sie beim Thema Muskelaufbau, sie unterstützen die Proteinsynthese, d.h. Neubildung von z.B. muskulären Strukturen. Sie werden hauptsächlich dafür verwendet, Proteinstrukturen zu bilden.

Blutzuckerspiegel

Bei der Energieversorgung des Körpers sind im Wesentlichen BCAA beteiligt, welche die Insulinausschüttung und -produktion steuern, also auch die Regulation des Zuckerspiegels, was wiederum die Aufnahme von Aminosäuren in der Muskulatur und Leber unterstützt. Dies nennt man auch einen anabolen Effekt.

Antikatabole Wirksamkeit

Wenn der Körper längere Zeit mit nur wenigen Kalorien versorgt wird, greift er auf die Muskeln zurück. Doch durch die antikatabole Wirkung wird dies verhindert.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, das sich bei der Einnahme keine wirklichen Nachteile ergeben. Sie tragen zu unserer Gesunderhaltung bei, da sie essentiell und auch gut verträglich sind. Jedoch sollte man sie auch nicht überbewerten, das sie auch in Fleisch, Milch, Milchprodukten und den meisten Gemüsesorten enthalten sind.

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑