Food

Veröffentlicht am 11.09.2015 von Maja Kautzki

0

Cocktails gegen Fernweh

Der Sommer ist vorbei, die Urlaubszeit ist leider zu Ende. Für viele holt sie der Alltag schneller ein, als ihnen lieb ist. Man erinnert sich gerne an den Sommerurlaub in Spanien, Italien, Frankreich, die Dominikanische Republik oder sogar Kuba. Gerne wünscht man sich an der Ort zurück, um die Sonne wieder zu genießen und an das Gefühl der Freiheit und der Ferne. Doch was tun, wenn die Gedanken nicht ganz ausreichen, um das Urlaubsfeeling wieder zu haben? Warum nicht einfach dem Fernweh im Glas nachhelfen?

Urlaubsfeeling

Jedes Urlaubsland hat so seine Spezialitäten was Cocktails angeht, warum macht man sich nicht einfach einen geselligen Abend mit Freunden mit leckeren Cocktails, die das Urlaubsfeeling wieder ein bisschen zurück bringen.

So gibt es beispielsweise in Spanien den Likör im Geschmack von zarter Vanilleschote. Ein Cocktail der aus drei Teilen Milch und einem Teil Vanille – Likör gemixt wird, ist bereits seit Jahren für Spanien bekannt und kann auch zu Hause ein bisschen Urlaub zurück bringen.

In Frankreich dagegen ist es der Anisée, der mit frischem, kühlen kohlesäurefreiem Wasser gemischt wird, der das Gefühl von Urlaub in Frankreich an den heimischen Tisch zaubert.

Italien ist für den Mandellikör sehr bekannt. Um ein bisschen Urlaub nach Hause zu holen mischt man den Mandellikör einfach mit einem Orangensaft und serviert ihn auf Eis in einem Longdrinkglas.

In vielen südlichen Ländern ist der Cocktail Margarita sehr bekannt und beliebt. Hierfür werden zwei Zentiliter Curacao „Triple Sec“ mit vier Zentilitern Tequila und einem Zentiliter Zitronensaft mit ein paar Eiswürfeln gut geschüttelt und dann in einem Margarita – Glas serviert. Um das Glas besonders Originalgetreu zu machen gehört natürlich ein Salzrand an das Glas. Dieser wird ganz einfach gemacht, in dem man den Rand vom Glas leicht in Zitronensaft tunkt und dann in Salz. Fertig ist das original Margarita – Glas!

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑