Food

Veröffentlicht am 22.08.2016 von Diana Seeländer

0

Grüner Kaffee – ein unnötiger Hype oder Wundermittel?

Der Renner beim Thema Gewichtsreduktion ist zurzeit Grüner Kaffee. Wie alle Produkte die als Zaubermittel angepriesen werden, hält auch grüner Kaffee nicht alles, was er verspricht. Es gibt tatsächlich im Grünen ungerösteten Kaffee einen Stoff, welcher sich positiv auf das Gewicht auswirken soll. Messbare Ergebnisse zeigt in verschiedenen Studien die sogenannte Chlorogensäure, die in großen Dosen enthalten ist.

Ein neues Abnehm – Getränk – grüner Kaffee?

Auch wenn man an ein Kaffee-Getränk denkt, grüner Kaffee ist keines. Durch einen unangenehmen säuerlichen Geschmack zeichnen Kaffeebohnen vor der Röstung aus.
Abnehmen mit Chlorogensäure. Die Chlorogensäure, die die Aufnahme von Fetten und Zucker ins Blut verlangsamen soll, baut sich bei Röstung der Kaffeebohnen ab, deshalb ist es der grüne Kaffee der, den man beim abnehmen, verwenden sollte. Tierversuche haben eine entsprechende Tendenz dieses Stoffes gezeigt. Ob die Menge allerdings ausreicht, um abzunehmen ohne Sport ist nicht belegt.

Wie wirkt Chlorogensäure?

Cholorgensäure kann die DNA der Zellen vor schädlichen freien Radikalen schützen, da sie antioxidant wirkt und sie hat angeblich antidiabetische Eigenschaften.
Fachleute widersprechen sich. Wie bei vielen Dingen sind sich auch hier die Fachleute der Medizin nicht einig. Die eine Expertengruppe schwört darauf, da sie eigene Studien gemacht haben und entsprechende Ergebnisse erzielt haben, so kann sich die andere Gruppe nicht einig werden. Es gibt also keine richtige Garantie.
Ganz neu und noch nie da gewesen? Neu ist die im Grünen Kaffee enthaltene Säure sicher nicht, denn sie kommt auch in Brennnesseln, Kartoffeln und Artischocken vor. So kann man auch eine Portion Artischockenherzen auf den Salat legen. Im Reformhaus gibt es auch Brennnesseltee und Artischockensäfte.

Fazit

Auch wenn grüner Kaffee – Pulver sicher nicht schadet, kann man aber auch genauso gut Artischockensaft trinken oder Brennnesselspitzen gedünstet essen. Nach wie vor erreicht man eine Gewichtsabnahme durch eine kalorienreduzierte Ernährung und viel Bewegung, also keine Wunder erwarten.

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑