News

Veröffentlicht am 24.06.2016 von Maja Kautzki

0

Die perfekte Gesichtsreinigung

Das man täglich das Gesicht reinigen muss, das wissen alle. Vor allem ist es abends wichtig, um die Haut von Schmutz und Make Up zu befreien. Doch jede Haut ist anders und braucht auch andere Reinigungs- und Pflegeprodukte. Die Haut sollte nicht zu trocken und nicht zu fettig sein, allerdings braucht sie eine gewisse Feuchtigkeit. Und wenn man alles zusammen nimmt, ist es eigentlich schon eine Herausforderung die richtigen Reinigungs- und Pflegeprodukte für die richtige Haut zu finden. Wir geben Tipps bei der richtigen Gesichtsreinigung.

Das Make Up muss weg

An oberster Stelle der Gesichtsreinigung steht, dass das Make Up jeglicher Art auf jeden Fall und egal wie, täglich entfernt werden muss. Egal ist es, ob mit Reinigungstüchern, Gesichtsreiniger oder Gesichtswasser, Hauptsache, die Haut ist abends vor dem Schlafen gehen gereinigt. Wichtig dabei ist, dass das Reinigungsprodukt und die Reinigungsart, die Haut nicht reizt und nicht rötet.

Die Haut vor Austrocknung schützen

Wenn das Gesicht gereinigt wurde, sollte man es so schnell wie möglich eincremen, sonst verliert die Haut Feuchtigkeit. Deshalb ist es wichtig, die Haut so schnell es geht, nach dem Reinigen einzucremen.

Gesichtswasser eignet sich sehr gut zur Reinigung

Es hört sich unwichtig an, aber Gesichtswasser ist einer der Allround-Talente bei der Gesichtsreinigung. Wenn man es nach der Make Up Entfernen anwendet, schafft das Gesichtswasser, nicht nur die Haut zu reinigen, sondern auch die Reste des Mittels entfernen, das zum Make Up Entfernen verwendet wurde. Außerdem hat ein Gesichtswasser einen ähnlichen pH Wert wie die Haut selbst.

Hände sauber halten

Eines der wenigen Dinge, an was man so denken sollte ist, dass auch die Hände sauber gehalten werden müssen, bevor man sich ins Gesicht fasst. Denn Hände, die nicht sauber sind, können Keime und Bakterien auf die Haut übertragen. Was der Haut unter Umständen sehr schaden kann.

Die richtige Wassertemperatur ist von Bedeutung

Das Wasser, mit dem man das Gesicht wäscht, muss die richtige Temperatur haben. Denn wenn das Wasser zu kalt ist, verschließen sich die Poren, was nicht dem gewünschten Effekt dient. Und zu heißes Wasser kann die Haut reizen und bis zu leichten Verbrühungen führen. Am besten ist lauwarmes Wasser.

Wie beim Zähneputzen gilt – morgens und abends

So gut wie jede Frau reinigt ihr Gesicht jeden Abend. Was ja auch logisch ist, denn es ist wichtig das Make Up zu entfernen und die Unreinheiten zu entfernen, die sich über den ganzen Tag auf der Haut angesammelt haben. Aber auch morgens sollte die Gesichtshaut gereinigt werden, denn auch über Nacht wird die Haut verunreinigt. Der Körper stößt in der Nacht Giftstoffe aus und abgestorbene Hautzellen sammeln sich an. Sie müssen gründlich entfernt werden, damit die Haut wieder angeregt wird, neue Zellen zu produzieren.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑