News

Veröffentlicht am 14.07.2016 von Claudia Niedermeier

0

Komm und schnapp sie dir – in Wien, Linz, Salzburg und Co.

Keine 48 Stunden ist die App „Pokémon Go“ offiziel in Deutschland erhältlich, schon scheint mindestens jeder zweite dem Pokémon-Fieber verfallen zu sein. Noch diese Woche soll sie auch in den österreichischen App-Stores eingeführt werden.

Es fühlt sich ein bisschen so an, als hätte man die Zeit um 15 Jahre zurückgedreht. Plötzlich reden alle von Pikachu, Raupi oder Schiggy. Der Pokémon-Wahn scheint zurückgekehrt, doch diesmal ist nicht die Anime-Serie oder ein Gameboy-Spiel schuld, sondern die App „Pokémon Go“. Dabei handelt es sich um ein Spiel für Smartphone oder Tablet, das die Realität mit einbezieht. Ziel ist es, alle 151 Pokémon zu fangen, zu trainieren und mit ihnen gegen andere Spieler anzutreten. Dabei kann einem überall ein wildes Pokémon über den Weg laufen. GPS und Handykamera machen’s möglich: Ein Taubsi kann beim Bäcker um die Ecke auftauchen, während ein Glumanda vielleicht an der nächsten Bushaltestelle auf seinen neuen Besitzer wartet.

Wer nicht warten will

Zwar wurde von den Entwicklern angekündigt, dass Pokémon Go noch diese Woche auch offiziell in Österreich heruntergeladen werden kann, doch es gibt auch Wege, um sofort zur beliebten App zu kommen. Du kannst dir beispielsweise einen kostenlosen Account beim US-amerikanischen App Store anlegen und dort das Spiel kostenfrei herunterladen. Besitzer von Android-Systemen können externe Quellen nutzen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Apps, die nicht offiziell von Google Play stammen, bergen immer ein Risiko an Viren und anderen Gefahren für das Smartphone.

Credits
Titelbild ©2016 Niantic, Inc. ©2016 Pokémon. ©1995–2016 Nintendo

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑