Sports

Veröffentlicht am 22.06.2016 von Diana Seeländer

0

Boxing Yoga – 2 Welten treffen aufeinander

Es bringt Yoga und Boxen zusammen – Boxing Yoga. Für die Rumpfmuskulatur ein effektives Training, das Beweglichkeit und Körpergefühl fördert und verbessert. Auf den ersten Blick passt es nicht zusammen. Zwei Welten treffen hier aufeinander und doch lassen sich beide miteinander verbinden.

Entstehung von Boxing Yoga

Auf der Suche nach einem Training für seine Boxer, welches Stretching mit der Stärkung der Rumpfmuskulatur und Prävention kombiniert, besuchte Matt Garcia zahlreiche Yogakurse.

Doch er fand nicht, was er suchte. Deshalb entwickelte er ein eigenes Training. Mit Hilfe von Kajza Ekberg, Tänzerin und Yogi, brachte er beide Welten zusammen. Unterstützt wurden sie durch Physiotherapeuten, Osteopaten und Sportler. Boxing Yoga war geboren!

Grundlagen

Im Gegensatz zu Yoga, verzichtet man hier auf die traditionellen Elemente des Yogas. Man nutzt nur das Sport- und Dehnungsprogramm, um die Flexibilität und Beweglichkeit des Körpers zu verbessern und sämtliche Muskeln zu stärken. Die Dehnung wirkt einer Verspannung entgegen, die Erholungsphase wird verkürzt. Selbst Verletzungen heilen damit schneller, aber bitte immer einen Arzt vorher konsultieren.

Ablauf

Jede Stunde beginnt mit einem 10-minütigen Warm up. Verwendet werden Übungen wie, Kobra Position, Ausfallschritt und Schattenboxen. Dann folgt ein 20-minütiger Kräftigungsteil mit Schwerpunkt Rückenmuskeln. In diesem Teil fließen auch Techniken und Übungen aus dem Boxtraining mit ein, um den Oberkörper zu stärken.. Um Flexibilität und Mobilität geht es im dritten Teil. Ziel ist es in 20 Minuten Kraft und Ausdauer zu trainieren. Zum Schluss kommt das „Cool-down“, um die Atmung wieder auf ein normales Niveau zu bringen. Die Muskeln entspannen und die Gedanken kommen zur Ruhe.

Für wen ist es geeignet?

Alle Freizeitsportler und vor allem die Boxer profitieren von dem Training. Überzeugte Yogis hingegen sind sicher weniger begeistert, da einige Elemente des Yogas vernachlässigt wurden. Die, die aber Yoga und Boxen einmal anders erleben möchten, sollten BoxingYoga einmal ausprobieren.

Tags: , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑