Sports

Veröffentlicht am 10.05.2017 von Maja Kautzki

0

Die Trendsportarten 2016

Es gibt die altbekannten Sportarten und es kommen immer wieder neue dazu. Die einen sind sehr sinnvoll und machen Spaß, andere wiederum kommen nicht über eine bestimmte Phase hinaus. Wir sagen welche Sportarten man in diesem Jahr unbedingt ausprobiert haben muss.

Longboard

Dabei handelt es sich um ein Board das so ähnlich ist, wie ein Skateboard, nur etwas länger und schmaler. Es wurde bereits in den frühen 90er erfunden. Es stammt eigentlich von Surfern, die sich Rollen an ihre Bretter schraubten um auch ohne Wasser surfen zu können. Um das Board auch in den Kurven gut fahren zu können, muss man das gesamte Gewicht in die jeweilige Richtung verlagern.

Es bedarf alles etwas Übung, aber danach macht es umso mehr Spaß. Unter den Profis gibt es verschiedene Arten Longboard zu fahren, zum Beispiel Slides, Cruisen, Carven, Dancen, Long Distance Bumbing, Freestyling oder Hippie Jumping, nur um einige zu nennen. Wer sich nicht gleich ein Longboard kaufen möchte, die meisten Skateshops verleihen die Boards auch zum Testen.

Stand Up Paddling

Stand Up Paddling, auch SUP genannt, wird auch mit einem Board betrieben, allerdings hauptsächlich im Sommer und auf dem Wasser. Dabei ist es eine Mischung aus Kanufahren und Surfen, denn bei diesem Sport steht man auf dem Brett und paddelt abwechselnd rechts und links. Bei SUP wird der ganze Körper beansprucht, weswegen es nach relativ kurzer Zeit sehr anstrengend wird. Wer sich also sein Workout im Fitnessstudio sparen möchte kann aus SUP umsteigen.

Snowkiting

Das ist eher eine Sportart, für alle, die es lieber kalt mögen. Denn es handelt sich um einen Wintersport. Beim Snowkiting lässt man sich auf den Brettern, die man sonst im Winter so fährt, also Skier oder Snowboard, über den Schnee ziehen – und zwar von einem Lenkdrachen. So lässt es sich sogar die Pisten hochfahren.

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑