Sports

Veröffentlicht am 15.09.2016 von Diana Seeländer

0

Innerer Schweinehund

Wie oft haben wir uns vorgenommen, dran zu bleiben und haben uns doch ablenken lassen von unseren Zielen? Mehr als einmal sicherlich. Doch die wichtigere Frage ist doch, wie wird es in Zukunft sein. Gibt es Dinge, den inneren Schweinehund auszutricksen?

Innerer Schweinehund – Bezwinge ihn

Realistische Ziele setzen

Immer wieder werden wir durch Werbung und irgendwelche Versprechungen dazu verleitet, uns unrealistische Ziele zu setzen, z. B. 5 Kilo abnehmen in nur 2 Wochen oder 3 Kilo in nur 2 Tagen. Damit sagt man uns , der Erfolg kommt quasi über Nacht. Aber leider müssen wir feststellen, das es so nicht ist. Erfolg braucht Zeit. Setz Dir selber Ziele, z. B. „5 km laufen ohne Pause“. Das ist konkret und du hast keinen Druck, denn du bestimmst, wie lange es dauert.

Ziele visualisieren

Notiere Dir all seine Ziele und wie du sie erreichen willst auf ein Blatt, welches du dorthin hängst, wo du es immer siehst. Such dir ein motivierendes Foto oder nutze das Hintergrundbild von Deinem Computer oder Handy als Motivationshilfe. So wirst du immer wieder daran erinnert und bleibst am Ball.

Feste Termine vereinbaren

Oder weshalb haben Menschen mit einem Personaltrainer mehr Erfolge? Weil er zaubern kann? Nein, er kommt immer zum vereinbarten Termin und motiviert, auch wenn man keine Lust hat. Natürlich kann man diesen Effekt auch ohne Trainer für sich nutzen. Feste Termine machen, die man nicht so schnell absagen kann oder man holt sich einen Trainingspartner zum Sport.

Kalender führen

Teile Deine Termine mit Freunden, Familie und Kollegen, in dem du sie fest in einen Kalender schreibst, so weiß jeder Bescheid.

Gleichgesinnte suchen

Mit Verbündeten macht es gleich doppelt so viel mehr Spaß, und wenn jeder die gleichen Ziele hat, fällt es leichter durchzuhalten.

Spaß macht das, was du willst

Man kann sagen, der effektivste Sport ist der, den du selber machen möchtest und nicht der den du machen musst. Also überlege gut, was Dir Spaß machen könnte und fang an. Öfters kann man auch vorher an einem Probetraining teilnehmen, so kannst du herausfinden, welchen Sport du auch länger betreiben kannst und welcher dir wirklich Spaß macht.

Sportzeug einpacken

Wenn du immer Dein Sportzeug gleich mit einpackst, kannst du auch mal spontan zum Sport gehen oder ohne Umwege zum Training fahren.

Bleib in der Nähe

Es ist bewiesen, das lange Wege zum Training die reinsten Motivationskiller sind. Deshalb such dir etwas in deiner Nähe.

Öfter mal was Neues

Bring Abwechslung in Deinen Trainingsplan, denn immer das gleiche wird langweilig. So bleibst du auch eher am Ball, hast Spaß und immer eine neue Herausforderung.

Rückschläge – Nur Mut

Lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen, mach genau dort weiter wo du stehst, auch wenn man mal trotz Diät der Torte nicht widerstehen konntest. Nicht so schlimm. Wichtig ist: Lass dich nicht abbringen von Deinem Ziel, nichts ist schlimmer als alles hinzu schmeißen.

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑