Sports

Veröffentlicht am 13.06.2016 von Diana Seeländer

0

Yogalates – Kombination aus Pilates und Yoga

Du magst Yoga und Pilates? Dann könnte Yogalates schnell zu Deinem Lieblingsworkout werden.

Herkunft

Angefangen hat alles Anfang dieses Jahrtausends. Nach einem Unfall wechselte Louise Solomon aus Australien zu Pilates, um wieder zu Kräften zu kommen.Nachdem sie genesen war, kam ihr die Idee Yoga und Pilates zu verbinden. Somit wurde Yogalates geboren und sie eroberte seitdem mit ihrer DVD Australien und Großbritannien im Sturm.

Was kann man erwarten?

Die Basis bildet der Einklang von Bewegung und Atmung beider Lehren. Beides wird nicht vermischt, sondern in einer bestimmten Abfolge kombiniert. Einmal gibt es den Pilates-Teil zur Kräftigung der Körpermitte, zum anderen den Yoga-Teil mit den meditativen Elementen.

Atmung

Wer sich mit Yoga und Pilates auskennt, weiß dass die Atmung unterschiedlich ist. Beim Yoga wird durch die Nase geatmet und bei Pilates kommt die Brustatmung zum Einsatz. Deshalb muss man bei der Abfolge der Übungen immer gucken, ob es eine Yoga- oder Pilatesübung ist. Je nachdem muss die Atmung gewechselt werden.

Zusammenfassung

Die Grundlagen beider Richtungen sollten allerdings bekannt sein, sonst kommt man schnell raus und durcheinander. Für die, die sich noch nicht auskennen, es werden verschiedene Grundkurse für Yoga und Pilates in den Studios angeboten. Da das Niveau individuell angepasst werden kann, ist Yogalates für jeden geeignet, egal ob Anfänger oder Profi. Anfängern wird der Wechsel der Atemtechniken am Anfang etwas schwerer fallen. Wenn man aber gefallen an Yogalates gefunden hat, dann wird es einem der Körper und der Geist danken.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑