Topics

Veröffentlicht am 30.08.2016 von Diana Seeländer

0

Oktoberfestzeit – Dirndlzeit

Kein Ende in Sicht. Wenn am 17.September 2016 das Münchener Oktoberfest beginnt, ist sie wieder da – die Dirndlzeit. Bis zum 03.Oktober 2016 sind wir wieder im Dirndlfieber. Und während München die 183. Wiesn feiern wird, sind wir überwältigt von der großen Dirndl-Auswahl. Reicht sie doch vom exklusiven Designer-Dirndl aus Seide bis zum Wasch-Dirndl aus Baumwolle, mit und ohne Spitzenschürze, Schmucksteinen und Samtborte.

Trachten-Trends 2016

Das Trachten-Motto 2016 lautet: „Back to the roots“. Dieses Jahr geht es eher traditionell zu, selbst das hochgeschlossene Dirndl gibt sich wieder die Ehre. Weiterhin angesagt sind klassische Dirndl in den Farben Blau, Rot und Dunkelgrün,aber als Trendfarbe findet man auch Rosa in den aktuellen Kollektionen. Für alle, die es eleganter mögen, sollten auf Spitze, Seide und Satin beim Dirndl setzen. Einen schönen Akzent vor allem bei dunkleren Kleidern setzen Dirndl-Schürzen in Pastellfarben. Frauen sollten darauf achten, wie sie ihre Schleife binden und das sie die Accessoires nicht vergessen, dazu finden sich einige Videos im Internet.

Geschichte des Dirndl

Dirndl bedeutet so viel wie „junges Mädchen“ und ist erst seit ca. 1930 weltweites Symbol der Trachten-Mode in Österreich und Bayern. Bestehend aus Rock, Mieder und Schürze, entstand Ende des 19. Jahrhunderts das Dirndl aus dem Unterkleid der Bäuerin. Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich das Dirndl, dank der erfolgreichen Operette „Im weißen Rössl“ (1930) und Ernst Schmid, einem Kostümbildner, zur bayrischen Tracht.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑