Topics

Veröffentlicht am 19.02.2016 von Anke Ernst

0

Was tun gegen den Heißhunger?

Sie sitzen schon seit einiger Zeit am Computer und sind fleißig am Arbeiten, als Sie urplötzlich eine Lust auf was Süßes verspüren. Zum Glück haben Sie eine Tüte Gummibärchen dabei. Natürlich nur für den Notfall. Diese Nervennahrung darf nie ausgehen. Dabei haben Sie sich schon vor langer Zeit vorgenommen, gerade auf diese „Dickmacher“ zu verzichten. Allerdings ist das schwerer als Sie es sich vorgestellt haben. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, dass man sich die Tafel Schokolade oder den Schokoriegel endgültig verkneifen könnte? Mit diesen 3 super einfachen Methoden werden Sie garantiert die Lust auf Süßigkeiten wieder los.

Trick 1: Ist es vielleicht doch Hunger?

Generell müssen Sie selbst herausfinden, ob es sich bei dem Heißhunger eher um einen echten Hunger handelt oder ob es sich nur um pure Lust dreht. Das bekannte Magenknurren wird durch Neurotransmitter im Hypothalamus erzeugt und daraus entsteht das Hungergefühl. Wissenschaftler fanden ebenso heraus, dass auch der Glucose im Blut, der Leptin- sowie Insulinspiegel am Hungergefühl beteiligt sind. Zudem kann Hunger sogar aggressiv machen. Appetit oder Heißhunger kann man sich durch den Duft von frisch gebackenen Speisen holen. Oftmals reichen schon Fotos über leckere Gerichte aus. Selbst Stress kann Heißhunger erzeugen. Haben Sie am Tag zu wenig gegessen, dann kann das schon ein Grund für einen anregenden Appetit sein. Daher wird empfohlen mit einem ausgewogenen Frühstück in den Tag zu starten sowie feste und regelmäßige Essenszeiten einzuhalten.

Trick 2: Eine Dusche bewirkt Wunder

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie zuhause auf der Couch sitzen und in die Röhre schauen? Werden Sie dann von einem plötzlichen und fiesen Heißhunger geplagt? Für den Moment glaubt man, dass der Schockriegel für einen schnellen Energiekick sorgt, was natürlich auch stimmt. Allerdings jagt der darin enthaltene Zucker den Blutzuckerspiegel rasch nach oben. Folglich steht die nächste Heißhunger-Attacke vor der Tür. Ab jetzt beginnt der eigentliche Teufelskreis. Damit das nicht geschieht, hilft nur noch Duschen. Für den ersten Moment ist man dadurch abgelenkt und ein neuer Energiekick entsteht und das ohne irgendwelche Kalorien.

Trick 3: Bewegung hilft

Wer wieder eine unbändige Lust auf Süßigkeiten verspürt, der sollte Sport treiben. Genau wie der Zucker setzt Sport Endorphine frei. Dabei handelt es sich um Hormone, die uns glücklich machen. Sie müssen nicht gleich 10 Kilometer am Stück laufen, aber etwas Bewegung sollte es schon sein. Legen Sie eine kleine Tanzeinlage ein oder versuchen Sie es mit Yoga. Probieren Sie es aus und Sie werden schnell selbst erkennen, dass diese Form ablenkt und der Heißhunger praktisch durchbrochen wird. Schaffen Sie es öfters den Heißhunger auszutricksen und komplett auf den Zucker zu verzichten, desto weniger werden die Heißhunger-Anfälle.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑